Freitag, 3. Juni 2016

Kirschen für den Sommer...

...gab es für die Motte. Auch wenn sie damit zum Reinbeißen aussieht, zum Essen sind sie nicht ;).

Nach laaanger Zeit habe ich die letzten Wochen endlich mal wieder ein paar Minuten an der Nähmaschine verbracht (also jeden Tag ein bisschen...nicht sehr befriedigend...seufz)...
Das Kind braucht schließlich Sommerkleidung...et voila:




(Wie ihr seht, bekomme ich noch immer keine besseren Bilder hin...hach ja...)

Die frechen Kirschen gefallen ihr so gut, dass sie das T-Shirt sogar freiwillig anzieht :).

Gesäumt habe ich mit einem Herzchen-Zierstich:


Der Schnitt ist die Lina von Ki-ba-doo.




Und jetzt noch ab zu Meitlisache und Kiddikram


Liebe Grüße von
Katifee

Samstag, 21. November 2015

Ein Geburtstags-Katzenkleid....

...für die Tochter einer Freundin ist bereits im letzten Monat entstanden.

Gewünscht war ein pinkes "Pinzessinkeid"...nach kurzer Recherche war der pinke Katzenstoff ausgesucht und als Schnitt kam natürlich wieder das wunderbare Kapuzenkleid von Schnabelina zum Einsatz:


Den Aufnäher musste ich (mangels Sticki) bei Dawanda bestellen, aber eine echte "Pinzessin" braucht halt eine Krone ;).

Die Ärmel waren, wie der Rocksaum mit Rollsaum gewünscht. Der kleinen Maus hat ihr Kleid wunderbar gefallen, eine richtige kleine Geburtstagsprinzessin ;).

Jetzt wird weiter an der Tasche für eine andere Freundin gearbeitet und danach geht endlich es an ein paar Kleidungsstücke für meine beiden ;).

Liebe Grüße,
Katifee


PS: ab zu Meitlisache und Kiddikram

Donnerstag, 5. November 2015

Ich lass los....

...wobei eigentlich wäre richtiger: Ich muss los.....

Ja, die Elternzeit ist leider vorbei und schon seit über einem Monat ist der kleine Mann in der Krippe und ich wieder am arbeiten....

Wahnsinn, wie schnell ein Jahr vergangen ist, wie rasant der Zwerg gewachsen ist und wie er sich entwickelt hat...es war ein wundervolles Jahr!

Nur zum Nähen (und erst recht zum Bloggen) bin ich so gut wie gar nicht gekommen, das wird sich wohl auch leider so schnell nicht ändern, die Umstellung ist doch heftig und ich im Moment ziemlich kaputt.

Aber als ich diesen Stoff gesehen habe, da hat es mich doch zu sehr in den Fingern gejuckt...

Sparkling Stars türkis
Ich habe ja, wie sicherlich die meisten Kleinmädchenmamas den totalen Elsa-Fan hier und damit war klar, da wird ein Elsakleid draus...

Gesagt , getan...das Kapuzenkleid von Schnabelina (ohne Kapuze) diente als Schnittmuster:


Und das schönste ist, sie zieht es auch an (das Beweisbild bleibe ich euch leider schuldig....)


Mal schauen, ob das Nähfieber mich jetzt wieder gepackt hat...
Liebe Grüße
Katifee

PS: ab zu Kiddikram und Meitlisache damit ;)

Dienstag, 13. Januar 2015

Mal wieder ein Lebenszeichen...

... bzw. 12 ;).

Nachdem unser Sonnenschein die Nächte doch sehr ...ähm...anstrengend gestaltet, ist es hier im Moment leider ruhig, aber 12 von 12 wollte ich dieses Mal doch mitmachen ...


                                  Morgens erst einmal "frischmachen"

               Wichtigstes Utensil im Moment (neben den Windeln natürlich...)

Nachdem Motte im KiGa ist und der Zwerg in der Trage schlummert, muss sich Mama erst einmal stärken...

     Restdeko vom Kindergeburtstag (die Motte ist am 4.1. 4 Jahre alt geworden )

                                  aufwachen mit Gebrüll......

     aber mit vollem Bauchi sieht die Welt schon viiiiiiel besser aus ;)

                   ein bisschen Arbeit...

                   wenn die Sonne draussen nicht scheint......

   Nachdem wir die Motte wieder abgeholt haben, erst mal ne Runde Memory mit Birne ;)

  Die Große ist im Bett und Zwergi schläft auf Papas Arm....Zeit für noch ein bisschen Arbeit...

                                    Feierabendbierchen....

      und ab ins Bett, mit der Hoffnung diese Nacht mal etwas (mehr) Schlaf zu bekommen...

...hat sich nur leider nicht erfüllt. Im Moment schaffe ich ca. 3 Stunden in der Nacht, in vielen, vielen kleinen Stücken...seufz.
Naja, es kann nur besser werden und dann taucht hier auch hoffentlich bald mal wieder was genähtes auf.

Bis dahin liebe Grüße,
Katifee

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Blog meets Blog: Chici Nici

...ich habe heute die Ehre, euch den wunderbaren Blog von Nicole alias Nici vorstellen zu dürfen:

                                                   Chici-Nici


Nici war so lieb ein paar Fragen zu beantworten, viel Spaß beim Nachlesen ;):

• Wer bist du? Stelle dich und deinen Blog vor:


Mein Name ist Nicole, aber eigentlich ist mir die Nici lieber.
Ich bin knapp über dreißig und habe einen Sohn, das Krümelkind (*2007) und den Krümelpapa dazu.
Wir wohnen im schönen Sachsen-Anhalt und fühlen uns hier sauwohl.
Ich bin voll berufstätig, habe aber im Jahr 2013 das Nähen als neuestes Hobby für mich entdeckt.
Ich habe einfach drauflos genäht, learning by doing, sozusagen. Und soweit es die Zeit und die Lust erlaubt sitze ich nun an der Nähmaschine.
Stricken und Häkeln kann ich auch, kommt aber nicht sooo oft zur Anwendung.
Außerdem bin ich noch eine Leseratte.
Auf meinem Blog schreibe ich über meine genähten Werke, ab und zu auch mal ein Rezept oder was aus dem Leben.

•Wieso bloggst du (über's Nähen)?
Zum einen ist man natürlich stolz wenn man etwas Selbstgemachtes in den Händen hält und man möchte natürlich auch anderen Zeigen was man Tolles geschaffen hat. Natürlich hofft man auch auf das eine oder andere Lob und lieben Zuspruch.
Zum anderen hält man so Kontakt zu neuen Menschen und Freunden. Es ist Wahnsinn, wie groß die DIY-Gemeinde im Internet ist und wie vielen tollen Menschen man begegnet.

•Wie bist Du auf den Namen Deines Blogs gekommen?
Wie gesagt bin ich schon immer lieber Nici als Nicole. Und ich weiß noch als kleines Kind, wenn ich tolle Sachen anhatte, gesagt wurde: Mensch biste chic. Man jetzt biste ne chici Nici. Tja und das hat sich wohl eingeprägt.

•Welche Nähmaschine nutzt du? Wo nähst du?
Ich habe eine W6 N1516 und ich nähe entweder in der Stube oder in der Küche.
Eigenes Nähzimmer habe ich leider noch nicht.

•Hand aufs Herz: Wie viele Meter Stoff lagern bei Dir zuhause?
Nicht viel. Bin eigentlich nicht so der Sammler. Das meiste was bei mir liegt sind Reste. Für Projekte kaufe ich mir dann gerne den passenden Stoff.

•An welchem Stoffmotiv kannst du nicht vorbeigehen, ohne den Stoff zu kaufen (Eulen, Vögel, ...)?
Katzen und Punkte

•Hast du ein Streichelstöffchen, das du dich nicht traust anzuschneiden?
Nein. Immer mutig voran! :)

•Machst du am liebsten Fotos draußen, dekorierst du extra für dein Fotoshooting oder bevorzugst du einen neutralen Hintergrund?
Ich möchte immer gern gute Fotos machen. Probiere meist einen neutralen Hintergrund. Oft will ich auch Fotos draußen machen, doch meist ist es lichtmäßig schon ungünstig zum Fotografieren, weil die Stücke oft erst spät abends von der Nähma hüpfen.

•Welche Software, Internetseiten nutzt du zum Bearbeiten deiner Fotos?
picmonkey.com, Internetseite, frei nutzbar

Deine drei...:
•liebsten Freebooks
Schnabelina Bag
Wildspitz

Kinderleicht und schön - alle Anleitungen (total super, für Nähanfänger!)

•liebsten Schnittmuster
 Tja, erwischt. Hab ich leider nicht, da ich absolut kein Klamotten-Näher bin. Habs zwar hier und da ausprobiert. Aber ich bleibe lieber bei meinen Taschen und Täschchen.
 
                                                            erste Tasche

                                                        Gurtverstecker

•Was war das ärgerlichste, blödeste, was dir beim Nähen mal passiert ist und was hast du daraus gelernt?
Shirt für mich. Genau meine Größe zugeschnitten und dann doch zu klein ala Presswurst. Daraus gelernt habe ich, dass das Klamotten-Nähen absolut nicht mein Ding ist.
  
Was ist das absolut liebste Stück, dass du bisher gefertigt hast und warum?
Das ist eindeutig meine Schnabelina Bag. Denn das war eins meiner ersten Stücke als Nähanfängerin und trotzdem hat alles super funktioniert und es ist ein so schönes Stück entstanden.
 




Vielen Dank für deine Antworten, liebe Nici. Ich bin schon gespannt, wie es auf deinem Blog weitergeht ;).

Liebe Grüße,
Katifee (die einhändig mit Zwergi auf dem Arm tippt )

PS: Mein Interview findet ihr übrigens bei FiLuMas